Herren 2. gelingt Saisonauftakt nach zweimaligem Reinschmeißen – ein leicht verspäteter Spielbericht.

(Anm. d. Verf:Alle Verlackmeierungen Dritter sind nicht ernst zu nehmen)

Am Donnerstag Abend bestritt die zweite Herrenmannschaft des BCL ihr erstes Meisterschaftsspiel im Dördel Dome. Das in Fachkreisen auch als „Partypeople“ bekannte Kollektiv handverlesener Größen des Ballsports hatte zuvor einen herben Dämpfer kassiert, als man beim TV Altenessen mit 50 Punkten aus der Halle geschossen wurde. Die Mannschaft präsentierte sich an diesem Abend jedoch von einer ganz anderen Seite: Frei nach dem Credo „Pedal to the medal!“ wurde ab Minute 0 das Tempo hochgehalten. Dennoch gingen die Gäste aus Herne mit 7 Zählern in Führung. Doch auch wie schon nach der Niederlage im Testspiel zeigten die „Peeps“ Geschlossenheit und nachdem Max „Madmax“ Knop vom Parkplatz einnetzte kam auch die Offense ins Rollen. Nach dem ersten Durchgang lag der BCL mit 3 Zählern in Führung (19:16). Das zweite Viertel war ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, doch das Tempo war weiterhin am Limit. Mit einem Pausenstand von 31:28 ging es ins dritte Quartal. Dort war es die gallige Defense die den Gegnern den Zahn zog ; mit ihrem  Commitment und Hustle konnten  Boys die Party weiterhin auf einem hohen Tempo halten und sich durch einen wahrhaft furiosen Ansturm auf die gegnerische Reuse mit 48:37 etwas absetzen. Im vierten Viertel pfiffen die Jungs aus Herne aus dem letzten Loch und konnten ihre Erfahrung nicht in Punkte verwandeln, nach der Schlusssirene stand es 58:46.

Man gab sich die Hand und auch „Madmax“ entschuldigte sich bei seinem Gegenspieler für die unangebrachte Nutzung von Kraftwörtern im Spielbetrieb, konnte allerdings die Strafekiste nicht abwenden: Sowohl Bierminister als auch der Bierpapa waren an diesem Abend hellwach, egal ob auf oder neben dem Spielfeld und das technische Foul war Ihnen schon garnicht entgangen.

Alles in allem war es ein gelungener Abend und alle waren glücklich und zufrieden. Nun geht es im nächsten Spiel gegen den TV Gehrte, ebenfalls ein harter Brocken.

Schiss haben die Partypeople aber nicht, wissen Sie doch nun wo ihre Stärken liegen und was es noch weiter auszuarbeiten gilt.

Generell fahren sie ganz gut mit ihrer Philosophie:

If you dont takk it,

Annaddaone takkit!

Kommt gerne zum zugucken (30.09.2018, 16:00 in Gehrte)

Ich wünsch euch wat!

Hier noch mal die viertelergebnisse.

1.  19:16

2.  12:12

3.  17:9

4.  10:9

2018-09-28 | 20:15