Die Damen stellen sich vor…

Es ist wieder soweit – Heimspieltag. Heute stellen wir euch wieder zwei Spielerinnen vor und ich bin mir ganz sicher, eine davon kennt ihr mit Sicherheit noch nicht so gut wie wir es mittlerweile tun. Lotti Bayer, unser Allrounder und Hanna Hoffmann, die neue Center-Spielerin.

von links: Lotti Bayer und Hanna Hoffmann

Anna Lotta Bayer, eher bekannt als Lotti, ist zarte 19 Jahre jung und hat erst dieses Jahr ihr Abitur gemacht. Zu schade, dass sie nun keine Schülerin mehr ist…denn die Schulgeschichten ließen die meisten in der Kabine oder in der Halle sich in der Zeit zurückversetzt fühlen,… wie schön doch die Schulzeit war.

Aber nun gut. Lotti läuft mit der Rückennummer #6 für den BCL aufs Parkett. Zum Basketball ist auch sie durch ihren Papa, wie Sarah und Isi Simon, aber auch durch ihren Bruder gekommen – Danke Papa! Ach ja, und schon damals hatte Dani großen Einfluss auf Lotti. Denn die beiden spielten schon in der U12 zusammen und mischten schon damals das Training auf – sodass Dani dazu beigetragen hat, dass Lotti beim Basketball geblieben ist. Danke Dani!

Was sie letztlich dazu gebracht hat beim BCL zu spielen? Naja, im Grunde genommen hatte sie ja auch keine andere Wahl, da fast die ganze Familie beim BCL gespielt hat. Wie auch nicht anders zu erwarten, hat auch Lotti sich unsterblich in den BCL verliebt und ist schließlich bei ihrer grooßen Liebe geblieben und hofft, dass sie nie weg muss. Das hoffen wir auch, denn Lotti ist wohl unser Allrounder im Team. „Lotti, du spielst heute Aufbau!“ – „Lotti, du gehst heute mal auf den Post!“ – „Lotti, du spielst heute Flügel!“ – „Lotti….“ – das einzige, was Lotti angeeeblich selten beim Training darf, ist mit Dani in einem Team spielen…aber das stimmt nicht. „In einem Team sind…Lotti….uuund Dani!“ – Es sei ihr gegönnt, denn Lotti ist eigentlich Flügelspielerinnen, schafft es aber auch (gezwungenermaßen) souverän den Ball nach vorne zu bringen sowie sich auf dem Post zu beweisen. Außerdem ist sie die Königin des Rebounds und erkämpft sich etliche Defensive-Rebounds unterm Korb. Auch ihr sicherer Wurf verhalf uns schon einmal mit einem 3er Buzzer-Beater zum Sieg. Was soll ich sagen, eine Allrounderin. Sie kann einfach alles, nur will sie sich das selbst nie eingestehen.

Lotti hofft, dass wir weiterhin ganz oben an der Tabellenspitze bleiben. Ihr persönliches Ziel für die Saison ist es, dass wir noch mehr und besser als Team zusammenspielen, als wir es jetzt eh schon tun. Dass jeder sowohl seine Stärken als auch Schwächen individuell verbessern und jeder was aus der Saison für sich mitnehmen kann. Für sie ist der unglaubliche Teamgeist, der Spaß beim Training, das positive Gefühl nach dem Training ausschlaggebend für unsere Mannschaft. Sie bedankt sich ganz herzlich für diese tolle Mannschaft – mit so vielen unglaublich netten Mädels – in der sie spielen darf. Und wir bedanken uns bei dir, dass wir so eine talentierte junge Spielerin haben dürfen!

Das sagt das Team über Lotti: immer ‘nen Beauty-Beutel dabei; Stille Wasser sind tief; Hunde-Liebhaberin; brutaler als sie aussieht; geschmeidig; flotti lotti carotti; Buzzer-Beaterin; Abenteurerin; Partygirl; Allrounderin

Hanna Hoffmann, auch bekannt als Dori, ist seit Beginn der Saison 2018/19 bei uns. Hanna ohne H im Vornamen, aber Doppel f und m im Nachnamen ist zarte 25 Jahre jung. Ihre Lieblingsnummer ist die Nummer 14. Welch Glück, dass die Rückennummer #14 noch frei war und sie so mit der #14 auf dem Parkett für den BCL auflaufen darf.

Zum Basketball ist Hanna durch ihre Cousine gekommen. Irgendwann vor langer Zeit hat ihre Cousine sie zum Basketball mitgenommen und von dem Zeitpunkt war auch sie in den Basketballbann gezogen worden. Wer eigentlich nicht? Zum BCL ist sie zusammen mit Kerstin Held gekommen. Beide hatten zusammen nach einem neuen Team gesucht, da sich ihre Mannschaft aufgelöst hatte. Zusätzlich suchten beide auch nach einer neuen Herausforderung. Durch den Kontakt zu Alex von Kerstin ist auch sie letztlich beim BCL gelandet und konnte uns nicht widerstehen. Wie auch? Wir ihr ja auch nicht!

Hanna zeichnete sich seit Beginn ihres Daseins im Team durch ihre offene und durchaus humorvolle Art und Weise aus. Sie ist für jeden Spaß zu haben, fand sich unheimlich schnell im Team ein und zeigte auf dem Feld, was sie drauf hatte. Mit ihr zu spielen heißt: beißen, beißen, beißen und reden, reden, reden! Vor allem in der Defense. Sie hat ein unglaublich genaues Auge, gibt gute Tipps und passt sich schnell dem Spiel an und weiß mittlerweile genau, wie sie mit wem zusammenspielen kann. Unterm Korb ist kein Durchkommen, wenn sie als Gegnerin vor dir steht. Mit ihr im Defense-Dreieck unterm Korb – das funktioniert wie geschmiert. Wie siamesische Zwillinge bzw. Drillinge – kein Durchkommen für den Gegner, weil keine Lücke gelassen wird! Besser noch, wie ein Tandem. Ohne sie funktioniert das Tandem fahren leider nur halb so gut. Es ist, als wäre sie schon immer da gewesen.

Als wir sie fragten wo sie uns als Mannschaft in der Saison 18/19 sieht antwortet sie: „Ich würde sagen: sieben Spiele und noch ungeschlagen 😉!“ – das ist wohl ihr beliebtester Spruch, der mittlerweile runter geht wie Butter. Ihr persönliches Ziel für die Saison ist es, sich im Team noch richtig einzufinden, mit den Mädels und den Coaches viel Spaß zu haben und alles dafür zu geben die Siegesserie weiterzuführen! Sie findet außerdem, dass sich die Mannschaft durch die aufgeschlossene, ehrliche und harmonische sowie humorvolle Art auszeichnet!

Das sagt das Team über Hanna: „das ist mir zu billig!“; „Jubel“; findet Dori; BCL Patriotin; „Ungeschlagen!“; Fastbreak-Runner; Defense-Monster; Instagirl; Tier!; BVB Fan; Sarkasmus in Person; Teil des besten Rebound Dreiecks

Wie ihr ja wisst findet am Samstag der Langendreer Weihnachtsmarkt statt, sodass auch wir unter der Woche unser Heimspiel haben. Wer auf uns und ein aufregendes und spannendes Duell nicht verzichten kann oder möchte: wir spielen am Donnerstag um 20.15h in den heimischen Stätten Langendreers und freuen uns über die wunderprächtige Unterstützung von euch! Gespielt wird gegen SG VFK Boele-Kabel 2, die sich zurzeit auf dem letzten Tabellenplatz befinden. Es wird sicherlich trotzdem ein spannendes Spiel. Versprochen. Also, kommt alle in die Halle. Wir freuen uns und werden da sein.

LOTS OF LOVE. Eure Damen.

2018-12-06 | 11:15