Letztes Viertel vermiest BCL Heimsieg gegen Lüdenscheid

Am Samstag, den 15.02.20 empfingen wir die Baskets aus Lüdenscheid. Die Gäste ihrerseits gestärkt durch den Achtungserfolg gegen den 2. Platzierten TSV Hagen wollten den 3. Rang festigen. Wir wollten uns mit einem Sieg Luft in der aktuellen Tabellensituation verschaffen.

BC Langendreer : Baskets Lüdenscheid   71:87 (40:36)
(17:22 , 23:14 , 14:21 , 17:30)

An der Seitenlinie gab es ein paar Ausnahmen: Co-Trainer Max Knop vertrat den erkrankten Headcoach Dominik Buchner. Außerdem mussten wir auf Aleks (Uni), Max (Verletzt), Daniel (Arbeit), Kevin (Trainingsrückstand) und Robert verzichten.
Robert wird in dieser Saison nicht mehr das Trikot des BCL´s tragen, da er sich ab sofort im Rahmen seines Studiums im Auslandssemester befindet.

Das 1. Viertel startete abwechslungsreich, wobei Lüdenscheid, wie so oft an diesem Abend, durch diverse (teilweise zu freie) 3er zu Punkten kam. So konnten die Gäste einen knappen Vorsprung mit ins zweite Viertel nehmen.

Wir nahmen uns vor, die Closeouts besser zu verteidigen und vor allem die Lücken zu den Schützen zu verkleinern. Dies gelang im 2. Viertel. Wir schalteten offensiv angeführt von Nico und Linus einen Gang höher und erkämpften uns somit eine 40:36 Führung zur Halbzeit.

Lüdenscheid kam wacher und aggressiver aus der Pause. Davon ließen wir uns nicht beirren und nahmen den Kampf an. Es ging hin und her, wobei Lüdenscheid nun vermehrt den Weg in unsere Zone fand und dort abschließen konnte. Das gepaart mit den Distanzwürfen, welche hochprozentig ihr Ziel fanden war der Grund dafür, dass die Gäste eine 54:57 Führung mit ins letzte Viertel nahmen.

Das Team war dennoch voll im Spiel. Wir schworen uns nochmal ein und wollten uns für die bis dato gute Leistung belohnen. Leider nahm die vorher schon hohe Trefferquote der Sauerländer von jenseits der 3-Punkte-Linie zu, als ab.
Getragen von den starken Schützen Tripel (4 3er) und Koudas (6 3er) schalteten diese nochmal einen Gang höher. Unsere Defense stand besser als in der 1. Halbzeit, jedoch fanden auch gut verteidigte Würfe oder Notwürfe mit Ablauf der 24sek. Uhr den Weg in den Korb.
Dazu verzettelten wir uns immer wieder in 1 gegen 1 Situationen oder zweifelten an manchen Schiedsrichter Entscheidungen welche uns in diesem Spiel das ein oder andere T einhandelten.

Leider fiel das Ergebnis am Ende deutlicher aus, als es der Spielverlauf erahnen lässt. Lüdenscheid ging dennoch als verdienter Sieger vom Platz und festigt somit den 3. Tabellenplatz.

Coach Knop zu dem Spiel: „Wir haben heute alles in allem eine gute Partie gemacht. Wenn jeder kleine Fehler gerade im letzten Viertel mit einem, teilweise gut verteidigten Dreier, bestraft wird, zieht dir das auf Dauer den Zahn. Es ist schade, dass wir uns für diese Leistung nicht belohnt haben. In der Defense waren unsere Lücken in manchen Phasen einfach zu groß. Wenn dein Gegner so eine hohe Trefferquote aus dem 3er Bereich das ganze Spiel über aufrechterhält, ist es schwierig so ein Spiel zu gewinnen.“

Nun folgt erstmal die Karnevalspause und für die 1. Herren des BCL´s geht es am 29.02.20 auswärts im Nachbarschaftsduell gegen die Baskets aus Witten weiter.