Der November startet mit einem langen Samstag im Dördeldome

Am kommenden Samstag, 03.11.2018, startet der BC Langendreer mit einem langen Samstag im Dördeldome in den November.

14.30 Uhr BC Langendreer (3.) – BG Harkortsee (1.) U-18 Kreisliga

Bereits um 14:30 Uhr treffen unsere U-18 Jungs auf den Tabellenführer von der BG Harkortsee. Die beiden Coaches Linus und Jojo werden den Jungs, die aktuell selbst auf dem 3. Tabellenplatz stehen, sicherlich ordentlich einheizen, damit der Tabellenführer eventuell aus der Bahn geworfen werden kann. Wer das Team in den Spielen und im Training sieht wird feststellen, dass dort einige Talente schlummern und wir uns in den nächsten Jahren auf guten Nachwuchs freuen können. Wer sich die Talente jetzt schon mal anschauen und sich sein eigenes Bild machen möchte, ist herzlich eingeladen am Samstag am 14.30 Uhr im Dördeldome die Daumen zu drücken.

16:30 Uhr BC Langendreer (1.) – TV Gerthe (4.) (Damen Landesliga)

Wer nun glaubt, dass das Spiel der U-18 schon das Highlight des Tages gewesen sein könnte, der irrt gewaltig. Direkt um 16:30 Uhr geht es in der Damen-Landesliga mit einem Klassiker weiter. Unsere noch ungeschlagenen Damen treffen auf die Verfolgerinnen aus dem Bochumer Norden, die Damen des TV Gerthe. Die Ortsnachbarinnen rangieren aktuell auf Platz 4 der Tabelle, da sie am letzten Spieltag überraschend eine Niederlage gegen Vörde hinnehmen mussten. Von dieser Niederlage wird sich das Team vom Coach Sven Simon aber nicht blenden lassen, sondern sowohl die Gegnerinnen wie auch das Spiel ernst nehmen und versuchen den positiven Rhythmus auch nach der Herbstpause beizubehalten. Ich denke, dass die Gäste mit Sicherheit den ein oder anderen Fan/ Zuschauer mitbringen werden. Daher schreit es ja förmlich danach, dass wir mal versuchen müssen den Dördeldome zum Platzen zu bringen. Die Damen haben sich die Unterstützung nicht nur durch die aktuellen Erfolge mehr als verdient.

18:30 Uhr BC Langendreer (11.)- Baskets Lüdenscheid (12.) (Herren Oberliga)

Na und wenn die Halle schon mal gut gefüllt ist, dürfen gerne alle noch ein bisschen bleiben und ab 18:30 Uhr den ersten Herren beim Spiel gegen die Baskets aus Lüdenscheid die Daumen zu drücken. In den letzten Jahren waren die Aufeinandertreffen der beiden Mannschaft echte Top- Spiele. Aktuell suchen beide Teams noch nach ihrer Form und rangieren in der Tabelle auf dem vorletzten und letzten Platz.
Beide Mannschaften haben bislang nur Niederlagen einstecken müssen und sind auch personell gebeutelt. Das Team vom Amir Hujic hatte es vor der Herbstpause mit Soest und Biggesee zu tun. In beiden Spielen zog man sich trotz der Niederlage und trotz der personellen Sorgen achtbar aus der Affäre, sodass wir die Sportfreunde nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten.
Wir selbst sind ja nach unserem bescheidenen Start in die Saison alles andere als in der Situation, Gegner locker zu nehmen. Wir haben die Herbstpause genutzt und selbst in der trainingsfreien Woche eine Einheit hinbekommen. Zudem haben wir uns mit dem Pokalspielsieg und Tests gegen die BG Harkortsee und die Lippebaskets Werne genug Selbstvertrauen eingeholt, um die Negativserie zu stoppen. Gegen die Baskets aus Lüdenscheid wird das zwar nicht leicht, aber ich bin guter Dinge, dass wir die positiven Erkenntnisse der letzten Wochen nun auch in Punkte, sprich Siege, umsetzen können. Wir haben uns einfach in der Vorbereitungsphase etwas vergaloppiert. Unsere Abgänge der letzten Saison haben große Lücken gerissen, die haben wir personell zwar mit starken Leuten gefüllt bekommen, aber die Vertrautheit ist natürlich dabei etwas verloren gegangen. Darauf hätten wir in der Vorbereitung viel mehr eingehen müssen. Das gegenseitige Vertrauen, insbesondere auf die Stärken der Mitspieler, war vor der Herbstpause einfach noch nicht da. Das haben wir aufgeholt und finden nun ganz allmählich zur gewohnten Stärke. Von heute auf morgen wird natürlich keine Änderung vollzogen werden können, aber wir werden uns von Spiel zu Spiel weiter steigern. Ich hab vollstes Vertrauen in alle Spieler und weiß, dass wir aus der Niederlagenserie sehr viel gelernt haben und daher diese nun auch beenden werden.
Zwar hat sich in der Herbstpause leider Kevin (Wotzcka) eine Entzündung der Adduktoren zugezogen, wir können am Samstag aber trotzdem auf einen vollen Kader zurückgreifen. Mit diesem vollen Kader wollen wir die Baskets aus Lüdenscheid dann in die Knie zwingen und endlich mit einem Sieg in der Liga angreifen.
Am kommenden Samstag ist es also endlich wieder so weit. Die Herbstpause ist vorbei, die Halle geheizt und die SpielerInnen heiß auf ihre Vergleiche. Mir werden wieder ausreichen Sitzgelegenheiten zur Verfügung stellen und versprechen, dass auf dem Feld für gute Unterhaltung sorgen werden. Es gibt also eigentlich keine Gründe die am Samstag gegen einen Besuch im Dördeldome sprechen. Also liebe BCL’er und Freunde des BCL und des orangenen (Kunst-) Leders. Kommt vorbei, drückt unseren Teams die Daumen und überzeugt euch selbst davon, dass Basketballeuphorie ansteckend sein kann.
Wir werden jedenfalls da sein!

2018-10-31 | 12:07