Im WBV- Pokal Kraft und Selbstvertrauen für die Liga tanken

SG Herzogenrath/ Baesweiler (LL) – BC Langendreer (OL)
Am kommenden Samstag, 13.10.2018, 18:00 Uhr, Sporthalle Grengracht, Grengracht, 52499 Baesweiler, treffen wir in der nächsten Runde des WBV- Pokals auf die Sportfreunde der SG Herzogenrath/ Baesweiler.
Der Landesligist aus der Städteregion Aachen spielt in der jungen Saison eine starke Rolle und steht nach dem 3. Spieltag verlustpunktfrei auf dem 4. Tabellenplatz. In den ersten Spielen zeigten die Gastgeber besonders in der Offensive eine hohe Treffsicherheit, daher werden sie für uns ein echter Gradmesser sein. Durch unseren eher holprigen Start in die Saison gehen wir mit sehr wenig Erwartung in dieses Aufeinandertreffen. Wir wollen und werden unseren Fokus in erster Linie auf die Liga legen und den Pokal als zusätzliche Trainingseinheit nutzen. Natürlich wollen wir gewinnen, wir wollen jedes Spiel gewinnen, aber viel wichtiger ist es, dass wir endlich zu unserem Spiel und zu unserer Stärke zurück finden.
Da kommt für uns die Herbstpause eigentlich gerade Recht. Aber bevor es in die Pause und in intensive Trainingseinheiten geht, wollen wir zuerst das Spiel bei der SG Herzogenrath für uns entscheiden. In der vergangenen Woche konnten wir leider nur bedingt gut trainieren. Aufgrund von Urlaub, Arbeit und Krankheit konnten wir an allen Trainingsabenden nicht in voller Besetzung arbeiten. Auch dieses kleinere Problem zieht sich bereits wie ein roter Faden durch die junge Saison. Man kann eigentlich nicht erwarten, dass man als Team zusammen spielen kann, wenn man nicht zusammen trainiert. Wir wollen aber trotzdem das Beste aus unserer Situation machen und nicht schon vorher nach Ausreden suchen oder gar meckern.
Diejenigen, die trainieren konnten haben dies gut und intensiv getan und sich auf den Pokalfight optimal vorbereitet. Wir gehen mit dem Vorhaben in das Spiel, dass wir als Gewinner vom Platz gehen werden und uns durch das Spiel die nötige Kraft und das nötige Selbstvertrauen für die Liga zurückholen. Nach der Herbstpause wollen wir dann in der Liga wieder bestehen, dort den negativen Run stoppen und uns wieder nach In Richtung oben orientieren. Personell sieht es bei uns zum Wochenende dann auch wieder besser aus. Auch wenn unter der Woche noch Fehlzeiten zu verbuchen waren, so sind am Wochenende alle Mann an Bord. Man traut es ja kaum anzusprechen nach unserem schlechten Start in die Saison, aber vielleicht hat ja dennoch der ein oder andere Zuschauer Lust uns nach Baesweiler zu begleiten. Auch wenn die Strecke dorthin mit Sicherheit nicht mal eben abgerissen wird und unsere Damen parallel im Dördeldome ihren eigenen Pokalfight haben –
wir werden jedenfalls da sein!

2018-10-11 | 7:05