Deutliche Steigerung gegen die TG Voerde – BCL sammelt erste Punkte

BC Langendreer – TG Voerde 70 – 62 (15 – 14; 26 – 12; 10 – 15; 19 – 21)
Nach dem verpatzten Saisonstart hatte sich die erste Herrenmannschaft des BCL einiges für das Kellerduell gegen die TG Voerde vorgenommen. Verzichten mussten wir leider auf Steven (Hand) und Robert (Fußverletzung), Kevin (Urlaub) sowie Neuzugang Aleks, der erst am Spieltag von seinem Heimataufenthalt in Georgien wiederkehrte. Dennoch konnten wir dank des großen Kaders mit 12 Spielern in die Partie starten – die Starting Five bestand aus Jojo, Fabian, Linus S., Stefan und Linus K.

Direkt konnte man zum Start des Spiels merken, dass die Konzentration nur auf den Sieg gerichtet war. Die Vorgabe, das Spiel mit maximalem Tempo zu starten und das bis zum Ende durchzuziehen wurde umgesetzt: Mit einem 10 – 1 Lauf konnten wir in die Partie starten. Immer wieder fanden wir gegen die Zonenverteidigung der TG einfache Abschlüsse innerhalb der Zone. Im weiteren Verlauf des ersten Viertel fanden allerdings auch die Gäste aus Voerde ins Spiel und konnten vor allem über die großen Positionen immer wieder ihre körperlichen Vorteile ausspielen.

Im zweiten Viertel erhöhten wir in der Defensive den Druck noch mehr und suchten weiterhin vorne das schnelle Spiel. 26 – 12 konnten wir das zweite Viertel für uns entscheiden. Vor allem von außen zeigten wir uns hier extrem Treffsicher und konnten in 5 Minuten fünf 3-Punkte Würfe versenken. Mit komfortablen 15 Punkten Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Nach viel Lob, aber auch zur Vorsicht mahnenden Worten von Coach Buchner in der Halbzeitansprache, starteten wir in die zweite Hälfte. Diesmal fanden die Gäste den besseren Start und verkürzten den Vorsprung auf 10 Punkte. Nach einer Auszeit und den nötigen taktischen Anpassungen konnten wir das Viertel allerdings ausgeglichen gestalten.

Im letzten Viertel entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, das allerdings nie zu kippen drohte. So konnten wir den Vorsprung den Rest des Spiels verwalten und schließlich mit einem 70 – 62 Sieg die ersten Punkte der Saison einfahren.

Coach Buchner zum Spiel: „Die Einstellung der Jungs war heute tadellos. Mit etwas mehr Geschick im Abschluss hätten wir den Vorsprung auch größer gestalten können, aber erstmal bin ich froh, dass der Knoten jetzt erstmal geplatzt ist, bevor im Pokal mit dem BSV Wulfen eine Hammeraufgabe wartet. Man konnte sehen, dass wir ausgiebig daran gearbeitet haben unser Spiel deutlich zu beschleunigen. Lediglich die Abschlussquote innerhalb der Zone fiel etwas ernüchternd aus, da haben wir einiges liegen lassen. Die restlichen Werte lesen sich allerdings gut: 22 Steals sprechen für eine erdrückende Defense, das ganze bei 17 Assists und nur 14 Ballverlusten außerdem für eine geschlossene Teamleistung, was man auch an der Punkteverteilung sehen kann. Mit einer ähnlichen Leistung hätten wir aus den ersten drei Spielen auch schon Punkte geholt, aber das müssen wir wohl auf das nächste Spiel verschieben!“

,Es spielten: Sandscheiper, L. 5, Schlüter, J. 4, Marbach, M. 12, Jung, N. 6 Köhn, L. 10, Zebulla, L. 0, Popovic, M. 0, Schlüter, S. 10, Böckmann, M. 9, Sklareck, F. 11, Holstein, L. 2, Gerhard, M. 3